Restauranttipps

Alte Espressomaschinen

Originale Faema Leuchtreklame aus Frankreich, funktionsfähig. Abmaße 160 x 70 cm.FaemaBarschild
- Originale Faema Leuchtreklame aus Frankreich, funktionsfähig. Abmaße 160 x 70 cm.
Preis: 1000 Euro

Buchtipp:

Raffaele Celentano: Italia, Amore MioRaffaele Celentano: Italia, Amore Mio Raffaele Celentano Italia, amore mio 2009 Sonne, Strand und Meer: Beim Gedanken an Italien kommt sofort Urlaubsstimmung auf. Dabei hat...

Restauranttipp:

La KambusaSehr romantisch Einer der wenigen empfehlenswerten Einkehrorte in Verbania am Lago Maggiore ist das "La Kambusa" in Verbania-Intra, nur wenige Schritte von...

Biologisch, einfach, gut

Bewertung

Restaurant: Alpe Selviana


Besuch am: 17.08.2008
Region: Piemonte

Alpe Selviana

Agriturismi und andere landwirtschaftliche Erzeuger, die sich der biologisch nachhaltigen Beschäftigung mit Lebensmitteln verschrieben haben, sind Orte, an denen man hervorragend essen kann. Umso schöner, solche Betriebe in landschaftlich reizvoller Umgebung zu finden - und noch dazu gleich vor meiner Haustür. Die Kooperative "Il Glicine" La Selviana betreibt die Alpe La Selviana in den Hügeln oberhalb des Ortasees, auf dessen Insel San Giuglio man von der Terrasse des Lokals eine wunderschöne Aussicht hat. Seit 1979 werden typische Waldfrüchte wie Himbeeren und Heidelbeeren biologisch angebaut und teils als Konfitüren, Säfte, Sirups oder Liköre, teils als frische Früchte verkauft, während der Saison kann man die Früchte auch selbst sammeln. Darüber hinaus befinden sich in den Räumlichkeiten der ehemals verlassenen Almwirtschaft ein Umweltmuseum ("ecomuseo") mit Mineralien, Insekten und einer kleinen Sammlung von Bonsai und lädt ein Naturlehrpfad besonders Schulklassen und andere Kindergruppen zur Erkundung der Umgebung ein.

Das Motorrad habe ich auf dem Parkplatz am öffentlichen Spielplatz gleich links neben der Kirche (von Omegna aus kommend) abgestellt und bin der Straße samt meiner netten und ortskundigen Begleitung zu Fuß gefolgt. Ab der Kreuzung im Dorfzentrum führt die Straße in Richtung Mottarone, nachdem man einige Häuser passiert hat, führen Schilder zur "Alpe Selviana" durch die kurze Via Selviana und ab dann folgt eine kurze Wanderung die Straße hinauf zur Alpe Selviana selbst, die auf der rechten Straßenseite nicht zu verfehlen ist. Selbstverständlich kann man die wenigen Schritte auch mit dem Auto fahren, Wandern ist aber dem Anlaß deutlich angemessener und außerdem hat sich der Hund über ein bisschen Auslauf gefreut.

Eine Vorbestellung ist dringend empfohlen, die Hauptgerichte werden anhand der vorliegenden Bestellungen zubereitet; es reicht, einen Tag vorher anzurufen. Die Tatsache, dass das Lokal an einem wettertechnisch arg durchwachsenen Sonntagmittag trotzdem von mehreren italienischen Familien besucht war, machte mir Hoffnung. Das Wetter drohte zwar wieder mal mit Wolkenbruch, aber zunächst nahmen wir selbstverständlich auf der wunderschönen Terrasse mit Blick auf den Lago d'Orta platz. Eine Auswahl an leckeren Antipasti (Salami, Lardo, Bresaola, eingelegte Zwiebeln, Gemüse, hausgemachte Quiches und andere Leckereien) war dem Ambiente durchaus angemessen und wurde mit verschiedenen Brotsorten serviert. Als Hauptgang wählten wir - natürlich - das märchenhafte Blaubeer-Risotto, hergestellt aus biologischen Mirtilli aus eigener Produktion. Das Gericht schmeckt so ungewöhnlich wie es klingt, ist aber immer und in jedem Fall eine Anregung, sich von einem neuen Geschmack inspirieren zu lassen. Klasse.

Einsetzender Regen vertrieb uns für den Hauptgang (ein ordentlicher aber nicht weiter aufregender Braten vom Vitellone) in das typisch karg eingerichtete Innenleben der Alpe. Hier wird an langen Holztischen gespeist und werden auch die weiteren Produkte der Kooperative angeboten, verschiedene Konfitüren, biologische Fruchtsäfte, Grappe, Liköre, Honig und natürlich frische Himbeeren. Von letzteren gönnten wir uns zum Abschluss noch eine leckere Portion mit Likör. Alles in allem ein wunderschöner Ausflug mit gutem Essen in einem angenehmen Ambiente bei netten Leuten zu einem nachvollziehbaren Preis - immer noch das doppelte, was man in einem vergleichbaren Circolo bezahlt hätte, aber nicht übertrieben.

In der Vor- und Hauptsaison (März bis 14. Juni und September bis 30. November) öffnet die Alpe am Wochenende von 13-19.30 Uhr, während der Saison vom 15. Juni bis 31. August täglich von 13-19.30 Uhr. Auch wenn das Restaurant nicht ausverkauft sein wird, empfiehlt es sich dringend vorzubestellen (man spricht deutsch), um in den Genuß der gesamten Menüvielfalt zu kommen. Bei gutem Wetter empfiehlt sich ein Abstecher zu Fuß zu den Wasserfällen des Flusses Pescone. Malerisch ausgewaschene Felswannen und Wasserfälle sind landschaftlich spektakulär, bei gutem Wetter auch mit zahlreichen badelustigen Bevölkert.

Kai Tippmann


Kontaktdaten
Alpe Selviana
Via Selviana, 42
28887 Agrano di Omegna
Telefon: 0039-0323-81287
Fax:
E-Mail:
Web: www.lagodorta.net/scheda.asp?contID=59