Restauranttipps

Alte Espressomaschinen

Wir bieten Ihnen hier mehrere alte Kaffeemühlen an. Die drei Modelle im Zentrum kosten 500 EUR pro Stück. Die beiden äußeren rechts und links kosten 1800 EUR das Stück. Kenner wissen, warum.Verschiedene
Mühle - Wir bieten Ihnen hier mehrere alte Kaffeemühlen an. Die drei Modelle im Zentrum kosten 500 EUR pro Stück. Die beiden äußeren rechts und links kosten 1800 EUR das Stück. Kenner wissen, warum.
Preis: 500 Euro

Buchtipp:

Ingrid Niemeier, Jost Niemeier: Espresso von A bis Z. Vom kleinen Schwarzen und allem, was dazugehört.Ingrid Niemeier, Jost Niemeier: Espresso von A bis Z. Vom kleinen Schwarzen und allem, was dazugehört. Espresso - keine Kaffeespezialität hat eine so große Geschichte und hat auch hierzulande eine solche Karriere gemacht. Espresso boomt seit...

Restauranttipp:

Molly Malones - Irish PubFleisch! Die Speisekarte ist übersichtlich, man isst Fleisch! Ernsthaft, ins Molly Malone geht man, um Fleisch zu essen. Wenn man Hunger...

Klein, gemütlich, gute Weine

Bewertung

Restaurant: Osteria Del Castello


Besuch am: 06.01.2003
Region: Piemonte

Osteria Del Castello

Die Osteria del Castello findet sich in Intra (Verbania) am Lago Maggiore am gleichnamigen Platz. Die rustikalen Räumlichkeiten machen sofort deutlich, dass man sich in der Osteria auf Weine und Grappa versteht: fast die gesamten Wände des kleinen und gemütlichen Lokals sind mit Weinregalen, Kisten und Konfektionen namhafter Produzenten "dekoriert". So konnten wir bei unserem mittäglichen Kurzbesuch den Wein direkt aus dem Regal wählen, eine Weinkarte existiert nicht! Hauptaugenmerk legen die offensichtlich kundigen Betreiber auf die Koryphäen piemontesischer Weinbau-Tradition von Dolcetto über Barbera und Nebbiolo bis zum Barolo (Conterno, La Spinetta di Rivetti, "Braida" di Giacomo Bologna, um nur einige zu nennen...). Die Preise entsprechen denen einer Enothek aber ein nicht selbstverständlicher Service soll nicht unerwähnt bleiben: Sie können sich die Flasche öffnen lassen und bezahlen nur, was Sie tatsächlich daraus trinken (natürlich nicht bei ausgemachten Spitzenweinen, hier kaufen Sie selbstverständlich die Flasche). Finde ich eine ausnehmend gute Idee, gerade mittags...

Wir entschieden uns für einen guten 2001er Barbera von Matteo Correggia zur Begleitung unserer beiden Fleischgerichte als piatto unico: Tagliata con rucola sowie Piccatina di vitello, eine Art bistecca. Beides durchaus sehr gut und ansprechend aufgemacht. Leider konnten die Dolci nicht ganz mithalten, die Panna Cotta all'amaretto war wenigstens hausgemacht und genießbar, die Créme Caramel eindeutig industriellen Ursprungs. Vermutlich nur eine Momentaufnahme...Herausgerissen wurde aber alles durch den hervorragenden, in einer originalen alten Faema E-61 bereiteten Caffè. Die Maschine steht hinter der Bar direkt gegenüber vom Eingang und ist unbedingt einen Blick wert. Alles in allem ein angenehmer Ort zum Verweilen, zumal in Intra, das Preis-/Leistungs-Verhältnis trägt aber nicht ganz, das haben wir schon besser gesehen.

Kai Tippmann


Kontaktdaten
Osteria Del Castello
P.zza Castello n. 9
28921 Verbania-Intra
Telefon: 0039-0323-516579
Fax:
E-Mail: