Buchtipps

Alte Espressomaschinen

Diese dreigruppige Faema E-61 haben wir nur konserviert, aber noch nicht angefasst. Sie wartet auf Ihre Erweckung durch einen Liebhaber. Das genaue Baujahr läßt sich leider nicht bestimmen.FaemaE-61
Pumpe, 3-gruppig - Diese dreigruppige Faema E-61 haben wir nur konserviert, aber noch nicht angefasst. Sie wartet auf Ihre Erweckung durch einen Liebhaber. Das genaue Baujahr läßt sich leider nicht bestimmen.
Preis: 1700 Euro

Buchtipp:

Piero Bianconi: Der Stammbaum. Eine Tessiner ChronikPiero Bianconi: Der Stammbaum. Eine Tessiner Chronik Erschütternd die Briefe, die über den Ozean hin und her gingen. Warnend und beschwörend die Berichte der Heimgekehrten, die dennoch...

Restauranttipp:

I Gutt D'oliFamiliär und bodenständig Die Speisekarte ist wohltuend ehrlich und regional ausgerichtet, Spaghetti Aglio e Olio für sehr nachvollziehbare 4 Euro sprangen mir ins...

Literaturtipps & Rezensionen

diverse: Köstlich italienisch kochen

Für Einsteiger in die mediterrane Küche finde ich das Heftchen "Köstlich italienisch kochen" gar nicht schlecht gelungen. Nichts für den ausgemacht Italophilen vielleicht, aber als kompakter Einstieg allemal brauchbar. Ein Einleitungsteil mit generellen Aussagen zu "Gemüse", Pasta", "Reis" etc. wird vom eigentlichen Rezeptteil gefolgt, der sich dann mit der Hauptarbeit beschäftigt; folgerichtig von "Antipasti, Suppen und Salate" bis "Dolci". Selbstverständlich sind auf 95 Seiten A5 keine Revolutionen zu erwarten: die vorgestellten Speisen sind konservativ ausgesucht und die Zubereitung wird knapp und prosaisch in 4-5 Schritten zusammengefaßt. Zeit für Exkurse in Varianten, Herkunft des Gerichts oder regionale Besonderheiten bleibt nicht. Die Gestaltung ist etwas gedrängt, trotzdem klar und übersichtlich, auch Kalorienangaben zu jedem Rezept sind herausgehoben.

Alles in allem ein kleines Überblickskochbuch für den Gelegenheits-Italiener oder Einsteiger, gemacht, um in einer Reihe mit "Köstlich indisch kochen" oder "Köstlich mexikanisch kochen" zu stehen. Ein generelles Manko dieser Art von Kochbuch sehe ich natürlich auch hier: einerseits richtet sich die Rezeptauswahl eben an Menschen, die noch kein Kochbuch Italien besitzen und auch noch keine umfassenden Erfahrungen mit italienischer Küche gesammelt haben - andererseits sind für diese die Zubereitungshinweise vielleicht manchmal eine Spur zu karg und wegen ihrer Kürze aber eher für den fortgeschrittenen Koch geeignet. Aber dafür kostet's ja auch fast nichts.

Klicken Sie hier, wenn Sie das Buch erwerben wollen.