Buchtipps

Alte Espressomaschinen

Diese extrem rare Kaffeemühle der Forma Petroncini aus Bologna stammt aus dem Jahr 1940. Sie ist funktionstüchtig und in technisch unbehandeltem Originalzustand.Petroncini
Mühle - Diese extrem rare Kaffeemühle der Forma Petroncini aus Bologna stammt aus dem Jahr 1940. Sie ist funktionstüchtig und in technisch unbehandeltem Originalzustand.
Preis: 1800 Euro

Buchtipp:

Rudolf Trefzer: I Sapori del Piemonte. Rezepte, Geschichte und Geschichten.Rudolf Trefzer: I Sapori del Piemonte. Rezepte, Geschichte und Geschichten. Es ehrt den Autor Rudolf Trefzer vorzüglich, dass er in seinem überaus schicklich und schön gestalteten Buch I sapori del...

Restauranttipp:

Anna dei SaporiSo kocht die cilentanische Hausfrau Wenn ein 10-jähriger, der seinen kulinarischen Horizont nur allzu gern auf Pizza mit Salami und Schnitzel mit Pommes beschränken würde,...

Literaturtipps & Rezensionen

Susanne Wess, Isabel Schickinger, Richard Rendler: Gast-Häuser und historische Hotels in ItalienSusanne Wess, Isabel Schickinger, Richard Rendler: Gast-Häuser und historische Hotels in Italien
Dieses Buch ist kein Gourmet-Führer mit "Stern-, Kochmützen- oder Messer- und Gabelbewertungen", sondern beschreibt Häuser, die sich durch historische Bausubstanz auszeichnen. Sie haben alle ein Ambiente, das die Vergangenheit noch spüren läßt, z. B. durch eine eng mit der Bevölkerung und ihren Gebräuchen verwobene Tradition. Es finden sich in diesem Führer kleine, bescheidene Wirtshäuser ebenso wie historische Hotels in den alten Mauern von Schlössern, Burgen oder Herrenhäusern. Allen ist ein guter Service gemeinsam.
Hans Messner, Michael Leischner: Kulinarische GrenzgängeHans Messner, Michael Leischner: Kulinarische Grenzgänge Appetit anregende Ausflugtipps entlang der Grenzen zwischen Kärnten, Friaul und Slowenien: Hier, am Schnittpunkt germanischer, romanischer und slawischer Einflüsse, führt Textautor Hans Messner zu den schönsten Tälern, Gipfeln und Orten, er empfiehlt herausragende Restaurants, authentische Landgasthäuser, spannende Weinlokale und so manche kulturhistorische interessante Sehenswürdigkeit. Gemeinsam mit Fotograf Miachael Leischner lädt er zu vielseitigen Grenzwanderungen auf romisctische Almen, in stille Regionen mit unverfälschtem Brauchtum und zu Sprachinseln, die an Jahrhunderte zurück liegende Gemeinsamkeiten erinnern. Einige typische Rezepte aus diesem spannenden Grenzland im Süden der Alpen runden den informativen "kulinarischen Grenzgang" ab.
Peter Lexe, Ferdinand Neumüller: Kroatien: Istriens köstliche ZielePeter Lexe, Ferdinand Neumüller: Kroatien: Istriens köstliche Ziele
Ihre kulinarischen Beispiele aus Istrien rangieren zum Großteil unter Geheimtipps, ob an der Küste oder im Hinterland - buchstäblich "Kostbares" lässt sich vielerorts finden. Die Autoren haben in bewährter Manier Gasthäuser, Weingüter, Hotels unter die Lupe genommen, in die Kochtöpfe geschaut und Rezepte gesammelt - von gebratenen Würsten über Tagliatelle mit Trüffel bis zu frittierten Sardinen reicht die g`schmackige Zusammenstellung. Geschichten über Land und Leute, Ausflugtipps und Wissenswertes über die Region runden die bibliophile Einladung in diese ursprüngliche Region an der Adria ab. Zum wahren Augenschmaus wird das kulinarische Reisebuch - so wie die Vorgängerbände über Friaul und Slowenien - durch die appetitanregenden und atmosphärischen Fotos von Ferdinand Neumüller.
Andreas Hüser: Wo selbst die Wege nachdenklich werdenAndreas Hüser: Wo selbst die Wege nachdenklich werden
Der Philosoph Friedrich Nietzsche (1844-1900) war kein mann des Schreibtischs. Er hielt es nur dort aus, wo es Spazierwege gab: am Meer oder in den Bergen, "wo selbst die Wege nachdenklich werden". Seine Gedankengänge dagegen führten ihn in wegloses Gelände. Vorbei an schwindelerregenden Abgründen, in völlige Einsamkeit und schließlich in die Region der Gipfel und des ewigen Eises. Dieser philosophische Wanderführer begleitet Nietzsche auf einsamen und gefährlichen Wegen im Oberengadin. Eine Landschaft, mit der ihn eine geheimnisvolle Verwandschaft verbunden hat und in die er als umhergetriebener Kranker immer wieder zurückgekehrt ist. Ein biografisches Portrait des Philosophen unter besonderer Berücksichtigung seines Verhältnisses zum Gebirge. Wo selbst die Wege nachdenklich werden ist auch ein Buch für geistig schwindelfreie Leserinnen und Leser, denn der Philosoph hatte gewarnt: "Glaubt ja nicht, dass ich euch zu dem gleichen Wagnisse auffordern werde! Oder auch nur zur gleichen Einsamkeit. Denn wer auf eigenen Wegen geht, begegnet Niemandem."
Patrick Gensing, Andrej Reisin: Der Präventivstaat: Warum Gesundheits- , Kontroll- und Verbotswahn Freiheit und Demokratie gefährdenPatrick Gensing, Andrej Reisin: Der Präventivstaat: Warum Gesundheits- , Kontroll- und Verbotswahn Freiheit und Demokratie gefährden
Unser Leben wird immer sicherer, doch die Angst zu leben immer größer: Der medizinische Fortschritt ist unaufhaltsam, schwere Kriminalität seit Jahren auf dem Rückzug. Doch die gefühlte Bedrohungslage ist eine ganz andere. Wie kommt es zu der neuen Sicherheitsideologie, die quer durch alle Parteien geht? Eine Streitschrift gegen das Primat der Prävention als Weg in einen Überwachungs- und Sicherheitsstaat, in eine fanatische Sicherheitsgesellschaft.
Michael Berry aka Shiver Metimbers: GREETINGS IN JESUS NAME! The Scambaiter LettersMichael Berry aka Shiver Metimbers: GREETINGS IN JESUS NAME! The Scambaiter Letters
For the last five years Shiver Metimbers has replied to the scammers emails, expressing an interest in their propositions and then spending days, weeks, even months leading them down the garden path with his hilarious requests and misunderstandings. He's had them selling paintings to Del Trotter Antiques, tattooing themselves so as to become members of his bogus church, booking expensive hotels for his no-show personas, seeking criminal compensation from Inspector Morse, writing out a Harry Potter novel by hand, or being killed by a mugger just outside the Western Union office where he was about to make a payment to them and, cruelest of all, falling in love with him as he pretends to be Gillian Anderson.
Martin Mosebach: Die schöne Gewohnheit zu leben. Eine italienische Reise.Martin Mosebach: Die schöne Gewohnheit zu leben. Eine italienische Reise. Ein literarisches Reisebuch - auf der Suche nach der »italienischen Essenz«: Mit feinem Gespür für die Schönheit und das Kuriose des alltäglichen Lebens führt Martin Mosebach durch Rom, Turin, Neapel und Venedig, aufs Land und durch die Geschichte Italiens. Seine Betrachtungen über die Commedia dell'arte, den Automobilbau, die mächtigen sakralen Bauten und die ausgezeichnete Küche dieses Landes sind kleine sprachliche Kostbarkeiten. Man möchte in den nächsten Zug steigen, die beschriebenen Orte aufsuchen und sich selbst diesem Orchester der Sinne hingeben.
Wolfgang Dähnhard: Slowenien Ein Wein-Reise-FührerWolfgang Dähnhard: Slowenien Ein Wein-Reise-Führer
Die Kreuzritter im 13. Jahrhundert waren von der Region Jeruzalem in Slowenien so fasziniert, dass sie ihre Mission vergaßen, Winzer wurden und dem Gebiet diesen Namen gaben. Sie glaubten, das Heilige Land oder sogar das Paradies gefunden zu haben. Nicht nur die Schönheiten der Landschaft von der Untersteiermark bis zur Adria und die Vielfalt der Küche Sloweniens können überzeugen, auch die Weine sind es wert, sich näher mit ihnen zu beschäftigen. Die qualitätsorientierten Winzer sind überaus freundlich, hilfsbereit und verstehen es, aus den mitunter steilen Lagen, quasi der Atem der Region, mit viel Geduld, harter Arbeit und modernstem Know-how die Voraussetzungen für ihre feinfruchtigen, kompakten Weine zu schaffen. Ausflugstipps zu historischen Besonderheiten runden jede Tour durch dieses Weinland mit großer Geschichte und viel versprechender Zukunft ab.
Paco Asensio: LebensArt am Mittelmeer. Länder, Leute, Lifestyle.Paco Asensio: LebensArt am Mittelmeer. Länder, Leute, Lifestyle.
Sonne für hier! Ohne Gepäck ans Mittelmeer! - Diese Buch lässt Träume wahr werden. Hinreißend schöne Fotos und poetische Texte vermitteln einen Eindruck von der südlichen Lebensart. Ob Landschaft oder Architektur, Geschichte oder Kultur, Lifestyle oder Kochen - die Autoren präsentieren die ganze Vielfalt des mediterranen Lebens! Ein Fest für die Sinne und Lesevergnügen pur!
Maurizio Buscarino: Freigang eines PhotographenMaurizio Buscarino: Freigang eines Photographen
Maurizio Buscarino präsentiert mit "Freigang eines Photographen" eine neuzeitliche "Grande Tour" auf den Routen des alten Pilgerweges der Francigena durch Italien nach Rom. Im Heiligen Jahr 2000 beschritt man wieder diesen jahrhundertealten Pilgerweg. Maurizio Buscarino war dabei als im Sommer Theaterprojekte an den wichtigen Wallfahrtsstätten installiert wurden. Maurizio Buscarino - der große Photograph des zeitgenössischen Theaters - nimmt die Leser auf eine fesselnde Reise durch Italien. In seinem "Pilgertagebuch" erzählt er uns von den Menschen, den Pilgern und Tieren, die seinen Weg kreuzen. Er dokumentiert die verschiedenen Projekte mit wunderschönen Fotos und legt in seinen Texten Zeugnis ab, von Erfahrungen und Paradoxien des vergangenen Jahrhunderts. Maurizio Buscarino zählt zu den wichtigsten Theaterphotographen unserer Zeit, und seine Arbeiten wurden in Italien und weltweit in Ausstellungen gezeigt, unter anderem in Basel, Mexico City, Sao Paolo (Brasilien), Madrid, Barcelona und in der Nationalgalerie Peking. Seit über zwanzig Jahren verfolgt er das Theatergeschehen Europas, und sein persönliches Archiv umfasst mehr als achthunderttausend Photogramme.
Anna Alos, Marcos Sandiumenge: Oriental Lifestyle. Das Flair von 1001 Nacht.Anna Alos, Marcos Sandiumenge: Oriental Lifestyle. Das Flair von 1001 Nacht.
Oriental Lifestyle - das bedeutet Lebenslust pur! Die Autoren entführen in die faszinierende Welt des Orients und stellen in traumhaft-schönen Fotos und poetischen Texten Landschaften, Menschen und Lebensart von Marokko bis Indien vor. Das ideale Geschenkbuch! Ein Fest für die Sinne! Dieses Buch lädt zu einer Reise durch den Orient ein - von Marokko über Ägypten bis nach Indien. In die Jahrtausende alte Kultur, den quirligen Alltag von heute, die eindrucksvollen Landschaften zwischen Meer und Wüste und in die lebensfrohe Wohnkultur voller Farbenpracht und Üppigkeit. Ein ideales Geschenkbuch mit wunderschönen Fotos für alle, die gerne reisen und gerne träumen. Vorsicht ist jedoch geboten - denn dieses Buch macht süchtig nach orientalischer Lebensart.
Maria Schukle, Michael Sumper: Die Adria von Grado bis Dubrovnik: Segeln, Kochen, GenießenMaria Schukle, Michael Sumper: Die Adria von Grado bis Dubrovnik: Segeln, Kochen, Genießen
Ein Segeltörn im Adriatischen Meer mit kulinarischen Leckerbissen. Eine spannende und sehr persönliche Segelreise führt zu 24 lohnenden Häfen von Italien bis nach Dalmatien, dem größten östlichen Küstenland am Adriatischen Meer. Es geht an unzähligen Inseln, verborgenen Buchten, langen Stränden, Kieferwäldern, Nationalparks und alten Städten entlang und endet in Dubrovnik, einer reizenden Stadt mit historischem Kern. Bedeutsame Baudenkmäler, Sehenswürdigkeiten, Naturschönheiten und idyllische Häfen werden ebenso einladend beschrieben wie Geheimtipps von urigen Lokalen mit kulinarischen Leckerbissen. Die beiden Autoren entpuppen sich dabei als absolute Genießer und geben Rezepte mit Zutaten aus dieser Region preis. So kann man einen Streifzug durch die Fischküche der Adria mit Vorspeisen und Zwischendurchgerichten ebenso genießen wie Risotti und Nudeln. Die angegebenen Rezepte sind einfach sowohl bei den Zutaten als auch bei der Durchführung, und benötigen nicht immer eine Kombüse. Der genussvolle Reiseführer ist mit bunten Farbfotos bestückt und endet im Glossar mit nautischen Begriffsdefinitionen, einem Rezeptverzeichnis und einem Ortsregister. Das handliche Format unterstützt die Brauchbarkeit. Allen Bibliotheken und Buchhandlungen zu empfehlen. Maria Dorrer
Thomas Weber: HiT ThE ROaD: Das Tramper-TaschenbuchThomas Weber: HiT ThE ROaD: Das Tramper-Taschenbuch
Egal ob in Usbekistan, in der Wüste Syriens, im Dschungel Südostasiens, zwischen Drogenbaronen in Kolumbien oder auf der A2 zwischen Hannover und Berlin, Trampen funktioniert immer! Die Erlebnisse beim Autostop sind so vielfältig wie die Geschichten und Berichte in diesem Buch, die Erfahrungen so einzigartig wie jeder unserer Fahrer und die Erzählungen so verschieden wie die Charaktere, die an der Straße stehen und auf ihren nächsten Lift warten. Wer dieses Buch liest, der setzt sich mit Trampern zusammen ans Lagerfeuer und lauscht ihren Storys. Er liest eine Sammlung von Geschichten, Berichten, Anekdoten und Erlebnissen, die das Gefühl vermitteln, unterwegs zu sein und Lust auf mehr machen. Die meisten Leute auf der Welt sind eben doch freundlicher, als man denkt. Der Leser wird sich frei machen von der Angst vor dem Unbekannten und wird Lust bekommen, die Welt zu erkunden. Vielleicht ja auch per Anhalter? Auf geht's!
Donella Meadows: Wenn die Welt ein Dorf mit nur 1001 Einwohnern wäre...Donella Meadows: Wenn die Welt ein Dorf mit nur 1001 Einwohnern wäre...
Auf unserer Erde leben derzeit über 6 Milliarden Menschen, also in Zahlen 6.000.000.000. Bei dem Versuch, sich eine Zahl mit so vielen Nullen vorzustellen, entsteht bei vielen Menschen im Kopf nur eines: Leere. Deshalb macht dieses Buch aus dem Zahlensalat ein Gedankenspiel: Wie sähe unsere Welt aus, wenn sie ein Dorf mit nur 1001 Einwohnern wäre? Bei der Betrachtung durch diese Lupe wird schnell jedem klar, dass es zum friedlichen Zusammenleben und Miteinander verschiedener Völker, Kulturen und Nationalitäten keine Alternative gibt. Welcher Herkunft sind die Bewohner des Dorfes, wieviele leiden Hunger, obwohl der direkte Nachbar Nahrung im Überfluss hat? Wie ist die medizinische Versorgung? Wer besitzt ein Auto und einen Computer und kann lesen?
Heiko Koch: Casa Pound Italia: Mussolinis ErbenHeiko Koch: Casa Pound Italia: Mussolinis Erben
Einziges Buch zu dem hochbrisanten Thema: ›Italiens Faschisten des 3. Jahrtausends‹ Seit 10 Jahren existiert die populistische Bewegung Casa Pound Italia. Ihre Wurzeln sieht sie im historischen Faschismus zu Beginn der 1920er Jahre; in der Zeit als der italienische Faschismus noch nicht Regime, sondern eine Bewegung mit revolutionärem Anstrich war und sich mit Terror und Gewalt den Weg zur Macht ebnete. Die Anhänger Casa Pounds nennen sich »i fascisti del terzo millennio«, die Faschisten des 3. Jahrtausends. Sie agieren mit aggressiv vorgetragenen Sozialforderungen, vordergründigem Anti- Kapitalismus und national-revolutionären Parolen. Dabei arbeiten sie bewusst mit den Folgen der aktuellen ökonomischen Krise und inszenieren sich als soziale Opposition von rechts außen. Mit einem breiten Angebot von sozialen, kulturellen und politischen Aktivitäten und unter Ausschöpfung moderner Kommunikationsmittel hat es Casa Pound geschafft, sich von Rom aus über die ganze Apenninische Halbinsel zu verbreiten. Von Subkulturen und der radikalen Linken adaptierte Aktionsformen, jugendgerechtes Auftreten, popkulturelle Ästhetik und Lifestyle lassen von Casa Pound das Bild einer vielfältigen und dynamischen Bewegung entstehen, die jedoch nach innen straff autoritär geführt wird.
Raffaele Celentano: Italia, Amore MioRaffaele Celentano: Italia, Amore Mio
Raffaele Celentano Italia, amore mio 2009 Sonne, Strand und Meer: Beim Gedanken an Italien kommt sofort Urlaubsstimmung auf. Dabei hat das Land, in dem "la dolce vita" und die Leichtigkeit des Seins ihren Ursprung haben, weit mehr zu bieten, als eines der beliebtesten Reiseziele tausender Touristen zu sein. Raffaele Celentano zeichnet mit seinen stimmungsvollen Schwarzweiß-Fotografien ein liebevolles Portrait der Italiener. Ihm gelingt es, Land und Leute von ihrer verspielten und frechen, aber auch nachdenklichen und verträumten Seite zu zeigen. Die sinnlichen Impressionen verbreiten einen Hauch italienischen Lebensgefühls in den eigenen vier Wänden und überbrücken die lange Zeit bis zum nächsten Italienurlaub.
Michael Sumper, Maria Schukle: Piratennest und DrachenkopfMichael Sumper, Maria Schukle: Piratennest und Drachenkopf
Geschichten von Piraten und Freibeutern faszinieren die Menschen seit jeher. Oft werden damit gedanklich ferne Länder und Gegenden in Verbindung gebracht. Doch das stimmt nicht immer. Ganz im Gegenteil. Gerade die Adria, das Lieblingsmeer vieler Österreicher, Deutscher, Schweizer und Italiener war über Jahrhunderte "piratenverseucht" und alles andere als ein ruhiges, stilles Gewässer. Michael Sumper und Maria Schukle, die bekannten Autoren viel beachteter Segelbücher, gingen diesmal mit ihrem Katamaran auf eine Entdeckungsfahrt der besonderen Art. Sie folgten den Spuren alter Piratengeschichten zu den versteckten Buchten der Freibeuter der Adria und fanden nicht nur traumhaft schöne Ankerplätze, sondern auch urtypische Lokale mit einem unwiderstehlichen Flair und einer verboten guten Küche. Eine faszinierende Reise in die unglaubliche Geschichte des adriatischen Meeres, die der Reisende mancherorts auch heute noch verspüren kann.