Buchtipps

Alte Espressomaschinen

Diese wunderschöne Faema mit zwei Handhebel-Brühgruppen stammt aus dem Jahr 1963 und ist bereits anschlussfertig revisioniert und  instandgesetzt worden.FaemaPresident
Handhebel, 2-gruppig - Diese wunderschöne Faema mit zwei Handhebel-Brühgruppen stammt aus dem Jahr 1963 und ist bereits anschlussfertig revisioniert und instandgesetzt worden.
Preis: 2100 Euro

Buchtipp:

Judith Rüber: Venedig. Literarische Intermezzi auf Brücken, Plätzen und Kanälen.Judith Rüber: Venedig. Literarische Intermezzi auf Brücken, Plätzen und Kanälen. Ein literarischer Reiseführer. Seit Jahrhunderten versucht die Weltliteratur die Atmosphäre der Serenissima zu fassen. Das Spektrum der Autoren, die sie...

Restauranttipp:

Calianna - Trattoria con locandaGehoben, aber nicht steif Laveno ist ein hübscher kleiner Flecken am lombardischen Ostufer des Lago Maggiore. Etwas versteckt, wenn man die Ausfallstraße von der...

Literaturtipps & Rezensionen

Dorette Deutsch, Wolfgang Krammer: Ligurien. Küstenland zwischen Cinque Terre und Seealpen

Dorette Deutsch, Wolfgang Krammer: Ligurien. Küstenland zwischen Cinque Terre und Seealpen.

Ligurien, der schmale italienische Küstenstreifen zwischen französischer Grenze und La Spezia zählt zu meinen italienischen Lieblingsregionen, trotz oder eigentlich sogar wegen seiner unitalienisch reservierten Bewohner. Alles in allem handelt es sich dabei ja womöglich um ein Vorurteil. Dorette Deutsch und Wolfgang Krammer stellen diesen wunderschönen Landstrich in sehr einladender Form vor:

Frau Deutsch, seit 18 Jahren in Ligurien lebend und bereits Autorin zweier weiterer Bücher zum Thema, schildert auf eine sehr persönliche Weise Begegnungen und Landschaften, Landschaften, Weine und Pasta, Historisches und Anekdoten, aus denen sich ein sehr lebendiges, sehr nachvollziehbares und nahes Bild der vorgestellten Region ergibt. Da wird der Kauf des eigenen Olivenhains nördlich von Vernazza erzählt, ein Besuch in der Pastaproduktion "Pastificio Novella" oder ein Besuch in teils mittelalterlichen Bergdörfchen im Hinterland von Imperia. Das alles atmet den Duft sehr gekonnter, erfahrener atmosphärischer Reisebeschreibung und tiefer Verbundenheit zum Sujet. Die geschilderten Begebenheiten sind jedenfalls sehr schön eingefangen und erlebbar gemacht, kleine Ausschnitte die jeder für sich das Bild des Ganzen spürbar machen.

Der Wiener Wolfgang Krammer steuert dem seine hervorragenden Fotografien bei - ungewöhnliche Blickwinkel auf alltägliche Ausschnitte ligurischen Alltags, dabei ohne jenen pseudokünstlerischen Affekt, der moderne Fotografie im Großformat oft ebenso unerträglich macht wie die immergleichen 08/15 Frontaldraufaufnahmen aus kleinformatigen Reiseführern. Hier werden Bauern bei der Olivenernte gezeigt, erstaunliche Ornamentik in einem Schiefersteinbruch, Nahaufnahmen aus einer Damastweberei und immer mal Italiener auf Parkbänken beim Schwätzchen. In jedem Falle ein bewohntes Ligurien! Krammers Aufnahmen schildern nicht den ersten Besuch in der Gegend, mindestens den vierten oder fünften, wenn sich das Auge an die blendende Formensprache der italienischen Küste gewöhnt hat und langsam die Details wahrzunehmen beginnt.

Ein schöner Bildband für den erfahrenen Ligurienreisenden oder als Vorbereitung auf den ersten Aufenthalt. Weit entfernt von knallbunter Reiseanpreisung und Touristenmenüs, aber mit Herz für das Ligurien hinter der Fassade und ganz viel Zeit, sich auf den Alltag einzulassen. Wer hiernach noch keine Lust hat, Ligurien zu besuchen, dem ist womöglich in Lloret de Mar zu helfen.

Klicken Sie hier, wenn Sie das Buch erwerben wollen.