Buchtipps

Alte Espressomaschinen

Diese dreigruppige Faema E-61 haben wir nur konserviert, aber noch nicht angefasst. Sie wartet auf Ihre Erweckung durch einen Liebhaber. Das genaue Baujahr läßt sich leider nicht bestimmen.FaemaE-61
Pumpe, 3-gruppig - Diese dreigruppige Faema E-61 haben wir nur konserviert, aber noch nicht angefasst. Sie wartet auf Ihre Erweckung durch einen Liebhaber. Das genaue Baujahr läßt sich leider nicht bestimmen.
Preis: 1700 Euro

Buchtipp:

Herbert Hacker, Joachim Riedl, Michael Leischner: Das neue PiemontHerbert Hacker, Joachim Riedl, Michael Leischner: Das neue Piemont Der mittelformatige Band stellt ausführlich die Besonderheit piemontesischer Kochkunst und Weintradition heraus, anhand weniger ausgewählter Beispiele, dafür aber ausgesprochen interessant...

Restauranttipp:

Taverna del PonteExotisch, praktisch, gut! Das Restaurant im Einzugsbereich von Domodossola im nordwestlichen Alpenzipfel, kurz vor der Überfahrt in die Schweiz, besticht erst einmal durch...

Literaturtipps & Rezensionen

Wolfgang Dähnhard: Slowenien Ein Wein-Reise-Führer

Im vorliegenden Wein-Reiseführer Slowenien beschäftigt sich der bekennende "Gastrosoph" Wolfgang Dähnhard, gebürtiger Hamburger und Wahl-Wiener, mit dem kulinarisch weitgehend unbekannten Land östlich des Friaul. EU-Mitglied seit 2004 hat sich Slowenien als einziger der neuen Staaten auf dem Gebiet von Ex-Jugoslawien als eigenständige Nation etabliert. Gleichwohl betritt der Autor wohl für viele Weinliebhaber Neuland bei der Vorstellung dieser abwechslungsreichen Urlaubsregion.

Einer ganz kurzen generellen Einleitung folgt ein Überblick zur Geschichte dieses jungen Landes, das - ehemals hinter dem eisernen Vorhang gelegen - nun ebenfalls der EU Weingesetzgebung unterworfen ist und sich so vergleichbaren Qualitätsstandards unterworfen sieht wie die weit bekannteren Erzeugerländer Italien oder Frankreich. Ein einleitender Abschnitt zur Geschichte und generellen Bedingungen der Weinproduktion in Slowenien führt zum inhaltlichen Kern des Buches, der Vorstellung der Hauptanbaugebiete Podravje, Posabje-Ljubljana und Primorska. Einlassungen zur slowenischen Küche und ein kurzes kulinarisches ABC runden das kurzweilige Büchlein ab des passionierten Genießers Dähnhard.

Die klimatischen Einflüsse der Pannonischen Ebene, des Mittelmeers und des mitteleuropäischen Raumes haben den slowenischen Weinbau und den Tourismus zu einem Juwel gemacht. Während eines ein- oder mehrtätigen Ausfluges durch die slowenischen Weinbaugebiete kann man Weine verkosten, wie auch trinken, die zu den Spitzenprodukten in Europa zu zählen sind, und den Weinen aus mittel- und nordeuropäischen Weinländern ähnlich sind. In den Thermen erholt und in den Restaurants mit regionalen Spezialitäten stärkt sich der Reisende.

Dähnhards Buch wendet sich an den interessierten Weinliebhaber, nicht an Slowenien-Touristen als solche und auch nicht an ausgemachte Wein-Experten. Ersteren ist der Reiseführer zu weinlastig, letzteren erscheinen die grundsätzlichen Bemerkungen zum Weinkauf, Rebsorten und Kelterung sicher redundant. Wer aber ein gutes Glas Roten nach Feierabend schätzt und zudem offen und neugierig ist für eine Erweiterung des eigenen Reisehorizonts nach Osten dem sei das Buch gern empfohlen: ausgewählte Weingüter werden zum Besuch und Weine zum Verkosten empfohlen, desweiteren finden sich Kontaktdaten und persönliche Empfehlungen für Kost und Logis.

Insgesamt also eine ganz spannende und unterhaltsame Vorstellung eines sicher für viele neuen Reise- und Weingebietes. Sehr persönliche Einlassungen des Autoren zu den einzelnen Gasthäusern, Weingütern und Herbergen tragen zum Gebrauchswert des Buches bei, die reiche Bebilderung macht durchaus Lust auf einen Abstecher in Österreichs südliches Nachbarland, das Insider-Tips dankenswerterweise noch nicht nötig hat.

Klicken Sie hier, wenn Sie das Buch erwerben wollen.