Espressotipps

Alte Espressomaschinen

Diese alte Faema E-61 mit einer Brühgruppe stammt aus dem Jahr 1964 und ist bereits funktionstüchtig instandgesetzt. Sie erhalten im Paket kostenlos die externe Wasserpumpe und eine historische Kaffeemühle mit dazu!FaemaE-61
Pumpe, 1-gruppig - Diese alte Faema E-61 mit einer Brühgruppe stammt aus dem Jahr 1964 und ist bereits funktionstüchtig instandgesetzt. Sie erhalten im Paket kostenlos die externe Wasserpumpe und eine historische Kaffeemühle mit dazu!
Preis: 2300 Euro

Buchtipp:

Herbert Voglmayr: Friaul - Auf historischen Spuren zu großen WeinenHerbert Voglmayr: Friaul - Auf historischen Spuren zu großen Weinen Der dritte Teil der historischen Weinreisen führt ins Friaul, eine der aufstrebendsten Weinregionen Italiens. In bewährter Weise führt der Autor...

Restauranttipp:

Enoteca Regionale del RoeroEines der besten im Piemont Dies begeisternde Lokal ist sicher eines der besten im kulinarisch verwöhnten Piemont. Der junge, nette Chef Davide Pallude, ein Meisterkoch...

Perfekter Espresso & Crema

Perfektion kann nur erreicht werden, wenn man ein paar grundlegende Regeln beachtet:

Dosierung frisch gemahlener Kaffee: 6,5 / 7 g
Mahlen: mittelfein
Anpressen: gleichmäßig
Wassertemperatur: zwischen 88 and 90° C
Pumpendruck: 9 atm
Brühzeit: 25 / 30 s
und, natürlich, die beste Kaffeemischung

perfekte Crema Perfekt: Angenehmes, rötlich bis haselnußfarbene Crema mit teilweise dunkleren Streifen. Der Espresso selbst hat intensiven, runden und anhaltenden Körper und Aroma.


über-extrahierter Espresso Über-Extrahiert: Die Crema ist sehr dunkel, besonders an den Rändern, ist von weißen Flecken unterbrochen und zeigt verschieden große Bläschen. Der Geschmack ist stark mit einem Hang ins Bittere. Mögliche Ursachen: zu fein gemahlen - zu viel Kaffeemehl - Wassertemperatur über 92°C - Druck höher als 9 atm - Brühzeit länger als 30 s.

unter-extrahierter Espresso Unter-Extrahiert: Die Crema ist hell haselnußfarben, dünn und nicht dauerhaft, mit Bläschen. Der Espresso selbst hat wenig Körper, schmeckt dünn, wässrig, das Aroma ist schwach und nicht gleichmäßig. Mögliche Ursachen: zu grob gemahlen - Kaffeemehl ungleichmäßig oder ungenügend angepreßt - Wassertemperatur unter 88 °C - Druck unterhalb 9 atm - Brühzeit kürzer als 20 s.