Espressotipps

Alte Espressomaschinen

Diese alte Mühle wurde von der Firma Molidor in den 50er Jahren hergestellt. Falls Sie sich für diesen wunderschönen Begleiter Ihrer Espressomaschine interessieren, geben Sie ein Preisangebot ab.Molidor
Mühle - Diese alte Mühle wurde von der Firma Molidor in den 50er Jahren hergestellt. Falls Sie sich für diesen wunderschönen Begleiter Ihrer Espressomaschine interessieren, geben Sie ein Preisangebot ab.
Preis: x Euro

Buchtipp:

Peter Himmelhuber: Ein altes Haus wird wieder neu. Materialien, Konstruktion, MontagePeter Himmelhuber: Ein altes Haus wird wieder neu. Materialien, Konstruktion, Montage Welch eine faszinierende Idee: Ein altes Haus zu erneuern, von Grund auf und mit Eigenem das Alte wiederzubeleben. Doch so...

Restauranttipp:

Ristorante Giapponese HARU japan fusionModern, schlicht, lecker Als vor ungefähr 8 Jahren der erste "Japaner" in Varese aufmachte, war ich noch ebenso überrascht wie erfreut. Obwohl ich...

Perfekter Espresso & Crema

Perfektion kann nur erreicht werden, wenn man ein paar grundlegende Regeln beachtet:

Dosierung frisch gemahlener Kaffee: 6,5 / 7 g
Mahlen: mittelfein
Anpressen: gleichmäßig
Wassertemperatur: zwischen 88 and 90° C
Pumpendruck: 9 atm
Brühzeit: 25 / 30 s
und, natürlich, die beste Kaffeemischung

perfekte Crema Perfekt: Angenehmes, rötlich bis haselnußfarbene Crema mit teilweise dunkleren Streifen. Der Espresso selbst hat intensiven, runden und anhaltenden Körper und Aroma.


über-extrahierter Espresso Über-Extrahiert: Die Crema ist sehr dunkel, besonders an den Rändern, ist von weißen Flecken unterbrochen und zeigt verschieden große Bläschen. Der Geschmack ist stark mit einem Hang ins Bittere. Mögliche Ursachen: zu fein gemahlen - zu viel Kaffeemehl - Wassertemperatur über 92°C - Druck höher als 9 atm - Brühzeit länger als 30 s.

unter-extrahierter Espresso Unter-Extrahiert: Die Crema ist hell haselnußfarben, dünn und nicht dauerhaft, mit Bläschen. Der Espresso selbst hat wenig Körper, schmeckt dünn, wässrig, das Aroma ist schwach und nicht gleichmäßig. Mögliche Ursachen: zu grob gemahlen - Kaffeemehl ungleichmäßig oder ungenügend angepreßt - Wassertemperatur unter 88 °C - Druck unterhalb 9 atm - Brühzeit kürzer als 20 s.